In Sevilla findest du viel Kultur, Geschichte und mediterrane Einflüsse. Sie gilt als eine der schönsten Städte Europas und besitzt eindrucksvolle Kunstdenkmäler aus allen Epochen. Hier sind Flamenco und Stierkampf zu Hause.

Anreise und Fortbewegung

Nach Sevilla kommst du mit jedem Verkehrsmittel. Ob Auto, Bus, Zug oder Flugzeug, alle Wege führen nach Sevilla. Ich bin von Écija aus mit dem Auto nach Sevilla gefahren. Über die Autobahn braucht man ca. 1 Stunde. Ich habe im Parkhaus Parking San Bernardo geparkt, was wirklich sehr zentral liegt hinter dem Plaza de España. Die Preise sind auch ganz ok für diese Lage.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten liegen relativ nah beieinander und du kannst sie zu Fuß erreichen. Du wirst aber auch sehr schnell sehen, dass viele Leute mit den E-Rollern von Lime unterwegs sind. Einfach die App runterladen, Zahlungsdaten hinterlegen, Roller entsperren und ganz entspannt die Stadt erkunden. Hier findest du weitere Infos zu Lime. Natürlich hast du auch die Möglichkeit mit Bus, U-Bahn oder Straßenbahn die Stadt zu erkunden. Die einfache Fahrt kostet ca. 1,35 €.

Plaza de España

Meine erste Station war der Plaza de España und er war wirklich beeindruckend. Er ist einer der berühmtesten Plätze in ganz Spanien. Der halbkreisförmige Platz mit seinen Bänken rund rum und den schönen Wasserspielen lädt zum verweilen ein. Geh auch in eines der Gebäude in den ersten Stock und du hast eine sehr schönen Blick über den Platz. Die Bänke an der Mauer sind mit schönen andalusischen Keramikfliesen verziert. Sie stehen für je eine der insgesamt 48 spanischen Provinzen. Den Plaza de España kannst du kostenlos besuchen.

Parque de María Luisa

Sevilla - Plaza de España

Direkt angrenzend an den Plaza de España befindet sich der Parque de María Luisa. Hier gibt es einen sehr schönen Teich an dem man super eine kurze Pause einlegen kann. Der Park ist sehr schön angelegt und bietet viel Ruhe im turbulenten Sevilla. Mach einen Spaziergang durch den Park oder hol dir was zum Mittagessen und genieße es im Schatten der Bäume.

Kathedrale von Sevilla

Die Kathedrale ist wirklich beeindruckend und echt riesig. Mach erstmal einen Spaziergang rund um die Kathedrale um zu erkennen wie groß sie ist. Sie ist die größte gotische Kirche Spaniens und eine der größten Kirchen der Welt. Die Kathedrale kannst du natürlich auch von innen besichtigen, das Standardticket kostet 10 €. Am günstigsten ist es wenn du dein Tickets direkt hier auf der Seite der Kathedrale kaufst. Kleiner Tipp: Jeden Montagabend ist der Eintritt ab 16:30 Uhr für alle kostenlos, aber du solltest dich beeilen, die Tickets sind meistens weit im voraus ausgebucht.

Real Alcázar de Sevilla

Gegenüber der Kathedrale befindet sich die königliche Festung Real Alcázar de Sevilla. Ein Besuch ist ein absolutes Muss. Im Inneren findest du prächtige Gebäude und Räume, mit wunderschönen Verzierungen und Gemälden, sowie einen sehr schönen, weitläufig angelegten Garten. Für den Besuch solltest du mindestens 2 Stunden einplanen und dich auf viele Menschen einstellen. Der Eintritt kostet 13,50 € und hier kannst du dein Ticket online kaufen. Du solltest dein Ticket frühzeitig kaufen, da sie oft weit im voraus ausgebucht sind. Ich fand die Besichtigung wirklich beeindruckend, aber ich muss auch sagen die Alhambra von Granada hat mir doch besser gefallen.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Hast du länger als einen Tag Zeit kannst du dir noch folgende Sehenswürdigkeiten anschauen:

  • Giralda: Teil der Kathedrale, kauf dir am besten ein Kombi-Ticket
  • Stierkampfarena Plaza de Toros: Eintritt 7 €
  • Palast Casa de Pilatos: der Stadtpalast von Sevilla. Eintritt 10 €
  • Palast von San Telmo: kostenloser Eintritt
  • und noch wirklich sehr viele weitere 🙂

Weitere Beiträge zu Spanien