Hanoi, Vietnam

Hanoi – chaotisch aber sehr besonders


Für uns war Hanoi nur ein kurzer Zwischenstopp zur Ha Long Bay, aber auch diesen kurzen Stopp möchte ich mit euch teilen. Hanoi ist die Hauptstadt von Vietnam und ist im Gegensatz zu Ho Chi Minh City noch sehr „Alt“, aber wirklich sehenswert. Viel Geschichte und tolle Sehenswürdigkeiten erwarten euch in Hanoi.

Anreise

Wir sind von Da Nang/Hoi An mit Jetstar nach Hanoi geflogen. Der Flug dauerte 1,5 Stunden und hat uns ca. 31 € gekostet. Hanoi wird auch von vielen internationalen Fluggesellschaften angeflogen, sodass du Hanoi auch zum Start deiner Reise machen kannst, beachte dabei aber die Visabestimmungen die ich hier zusammengefasst habe. Der Flughafen von Hanoi liegt ziemlich weit außerhalb, deswegen solltest du dir überlegen wie du nach Hanoi kommst.

Wir haben einen Flughafentransfer für ca. 10 € bei unserem Hotel gebucht und wurde mit einem Kleinbus zu unserem Hotel gebracht. Du kannst auch ein Taxi nehmen welches ungefähr das gleiche kostet. Es gibt auch verschiedene Buslinien in die Stadt, allerdings würde ich euch davon eher abraten, da es ziemlich schwer ist in Hanoi dann zum Hotel zu kommen. Aber wer möchte kann die Buslinien 7, 17 oder 90 in die Stadt nehmen oder den Expressbus 86 zum Hauptbahnhof Hanoi. Auf dieser Seite findest du viele Infos dazu.

Unterkunft – Camel City Hotel

Für eine Nacht haben wir im Camel City Hotel geschlafen. Das Hotel liegt sehr zentral am Rande der Altstadt und du kannst sehr viel zu Fuß erreichen. Das Frühstück war super und man konnte sogar individuell bestellen. Allerdings war unser Zimmer nicht so besonders, da es sehr stark aus dem Abfluss gerochen hat und das Zimmer sehr in die Jahre gekommen war. Außerdem war direkt neben unserem Fenster ein Lautsprecher für die frühmorgendliche Ansprache. 🙁 Aber für eine Nacht ging es dann schon, vor allem für den Preis von 17 € für zwei Personen.

Altstadt

Unser erster Weg führte uns in die Altstadt und überforderte uns total. Es waren so extrem viele Leute, Rollerfahrer und Autos unterwegs, dass wir gar nicht wussten wo uns der Kopf steht. Hat man sich mal dran gewöhnt ist es aber ganz nett durch die Altstadt zu schlendern und sich ein bisschen treiben zu lassen.

Hoan-Kiem-See

Weiter ging es zum Hoan-Kiem-See, an dem glaub ich jeder bei einem Spaziergang durch Hanoi vorbei kommt. Der See liegt mitten in der Stadt und in der Mitte des Sees befindet sich der Ngoc Son Temple, der über eine rote Brücke zu erreichen ist. Der Eintritt zum Tempel kostet ca. 1,70 €. Wir sind nicht rein gegangen, da einfach zu viele Touristen dort waren.

Nachtmarkt

Jedes Wochenende findet and er Hang Ngang Street der Nachtmarkt statt. Dieser beginnt um ca. 19 Uhr und du kannst auf dem Markt alles mögliche kaufen – Essen, Kleidung, Haushaltswaren, Spielzeug und vieles mehr. Der Markt ist wirklich lang und hier man kann man schön den Abend verbringen mit wirklich leckerem Essen.

Straßenaufführung

Auf dem Rückweg zu unserem Hotel sind wir an einer tollen Straßenaufführung vorbei kommen die wir uns kostenlos ansehen durften. Hier kommt das ganze Flair Vietnams raus, es war wirklich toll und es waren auch viele Leute da zum zusehen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Hanoi

  • St.-Joseph Kathedrale – in der Nähe des Hoan-Kiem-Sees, Eintritt kostenlos
  • Train Street – Zuggleise dir mitten durch eine Straße führen
  • Ho-Chi-Minh-Mausoleum – Eintritt kostenlos, nur für den Präsidentenpalast kostet 1,40 € Eintritt
  • Zitadelle Thăng Long – Zitadelle aus dem 11. Jahrhundert, Eintritt 1,70 €
  • Opernhaus Hanoi – nur von außen zu besichtigen
  • Einsäulenpagode – Buddhistischer Tempel, Eintritt kostenlos
  • Tran Quoc-Pagode – Buddhistischer Tempel mit zahlreichen Schreinen auf einer Insel, Eintritt kostenlos

Wie ihr seht gibt es wirklich viel zu entdecken in Hanoi und noch vieles mehr als in meiner Liste hier. Deswegen würde ich euch empfehlen mindestens 3 Tage in Hanoi zu verbringen.


Weitere Beiträge zu Vietnam

Ein Gedanke zu „Hanoi – chaotisch aber sehr besonders“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert