Die Cameron Highlands liegen im Landesinneren auf ca. 1500 Höhenmetern und sind umgeben von riesigen Teeplantagen und Regenwald. Hier kann man schöne, ausgedehnte Wanderungen unternehmen und auch der Besuch einer Teefabrik ist ein absolutes Muss. Die Temperaturen sind sehr angenehm und man findet hier eine Auszeit vom extrem heißen Wetter.

Anreise

Mit dem Minibus für Backpacker ging es für mich von Kuala Besut und den Perhentian Islands in die Cameron Highlands nach Tanah Rata. Die Fahrt dauerte ungefähr 6 Stunden und hat ca. 11 € gekostet. Auf der Fahrt konnte man sehr viel vom Land sehen und wir waren eine ganz lustige Truppe im 6-Sitzer-Bus. Dein Busticket kannst du entweder direkt in deinem Hotel kaufen oder an der Jetty von Kuala Besut. Die Busse fahren täglich gegen 10 Uhr aus Kuala Besut los, aber das wird dir auch dein Hotel sagen können. Abgesetzt wurde ich in Tanah Rata direkt an meinem Hotel und die Fahrt war wirklich angenehm und man hat nette neue Leute kennengelernt.

Unterkunft – CH Travellers Inn

Für 2 Nächte hab ich im Hostel CH Travellers Inn gewohnt, was sehr zentral in Tanah Rata liegt. Hierbei handelt es sich um ein typisches Hostel mit vielen Mehrbettzimmern, aber auch Einzelzimmer, von denen ich eins bekommen habe. Das Zimmer war für ein Hostel ok und hatte sogar einen kleinen Balkon und ein eigenes winziges Bad. Zum Frühstück konnte man sich ein Toast mit Marmelade machen und dazu Kaffee oder Tee trinken. Kein Highlight, aber für 2 Nächte ok. Bezahlt habe ich für die beiden Nächte 35 €. Das Hostel liegt sehr zentral sodass man schnell zur Hauptstraße und den ganzen Restaurants gelaufen ist. Außerdem kann man direkt im Hotel Touren buchen, was ich auch gemacht habe.

Tagestour zu den Highlights der Cameron Highlands

Tagestour mit einem Jeep in den Cameron Highlands

Über das Hostel hab ich eine Tagestour durch die Cameron Highlands gebucht. Dazu gehört eine Dschungelwanderung, ein Besuch der Teeplantagen und einer Teefabrik, der Besuch einer Schmetterlings- und Insektenfarm und einer Erdbeerplantage. Die Tagestour habe ich mit Hill Top Travel & Tour gemacht und sie hat mich ca. 16 € gekostet. Abgeholt wurde ich um 8:30 Uhr an meinem Hotel mit einem 4×4 Land Rover und zurück war ich gegen 18 Uhr. Die Tour kann ich wirklich nur empfehlen, denn es hat echt viel Spaß gemacht und man hat sehr viel gesehen.

Dschungelwanderung & Rafflesia

Erste Station war eine Dschungelwanderung zur Rafflesia Blume, der größten Blüte im Pflanzenreich. Wir dachten das wäre ein kurzer Spaziergang, aber daraus wurde eine 3 stündige Wanderung. Es hat aber trotzdem viel Spaß gemacht, obwohl es echt anstrengend war mit langen Klamotten durch die Hitze zu laufen. Aber es waren zu viele Blutegel unterwegs und da war die lange Kleidung Gold wert. Und wir wurden belohnt mit einer schön blühenden Rafflesia, die man nicht so oft zu Gesicht bekommt, da man nicht genau weiß wann immer die Blütezeit ist.

Teeplantage

Weiter ging es zur Boh Tea Teeplantage und Fabrik in den Cameron Highlands. Hier konnten wir zuerst ein bisschen durch die ewig langen Teeplantagen laufen und haben von unserem Guide einige über den Anbau erfahren. Danach ging es direkt in die Boh Tea Fabrik zu einer kurzen Führung wie der Tee verarbeitet wird. Und natürlich am Schluss zum Tee-Shoppen. Nehmt euch auf jedenfall einen mit, denn der Tee ist wirklich lecker.

Schmetterling- und Insektenfarm

Und weiter gehts auf unserer Tour. Nächster Stopp die Schmetterling- und Insektenfarm mit ganz wunderbaren Tierchen. 😉 So nah hab ich manche Tiere echt noch nicht gesehen und unser Guide hat sie auch noch aus dem Käfig geholt. Aber anfassen hat sich niemand aus unserer Gruppe getraut. War ganz cool aber auch sehr voll, da viele Gruppen da waren.

Erdbeerfarm

Unser letzter Stopp war auf einer Erdbeerform. Das war nicht wirklich spektakulär und viel gesehen hat man auch nicht, aber zumindest gab es leckeres Erdbeereis.


Weitere Beiträge zu Malaysia