Obidos – die mittelalterliche Stadt

Obidos ist eine mittelalterliche Stadt die von einer Stadtmauer umgeben ist. Hier gibt es viel zu Entdecken, von kleinen Kopfsteinpflasterstraßen, über schön bemalte Häuser und sogar ein mittelalterliches Schloss.

Anreise

Obidos liegt 84 Kilometer nördlich von Lissabon und man kommt am besten mit dem Auto dort hin, welches auf dem großen Parkplatz vor der Stadtmauer geparkt werden kann. Man kann auch von Lissabon aus mit dem Bus fahren. Die Fahrt dauert 1 Stunde und kostet hin und zurück 16 €. Oder man bucht sich einen kompletten Tagesausflug mit Reiseführer. Obidos ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel, deswegen kann es in dem kleinen Ort sehr schnell, sehr voll werden. Also stell dich auf viele Menschen ein.

Das Stadttor – Porta da Vila

Um nach Obidos rein zu kommen muss man erstmal durch das schöne Stadttor, welches an sich schon ein Highlight ist. Vor dem Tor sieht man einige aufgebaute mittelalterliche Sachen, wie z.B. Lanzen und Throne. Rein durch das Tor, den Blick nach oben richten und man sieht einen sehr schön verzierten und mit vielen kleinen Details bemalten Altar. Danach steht man auch schon in der „Hauptstraße“ von Obidos.

R. Direita – die Hauptstraße von Obidos

Gehst du nach dem Stadttor nach links, bist du auch schon auf der Hauptstraße von Obidos. Am Ende der Straße erwartet dich dann das Schloss von Obidos – Castelo de Óbidos. Auf der Straße findest du ganz viele Souvenierläden, Restaurants und viele kleine Gässchen. Probiere auf jedenfall auch den Kirschlikör Ginja. Diesen kannst du an fast jedem Stand probieren und er wird meistens in einem kleinen Schokoladenbecher serviert. Auf deinem Weg zum Schloss kommst du auch an der Kirche Igreja de Santa Maria vorbei. Die Kirche kann man besichtigen und davor gibt es einige Restaurants die sich für eine Pause eigenen. Am Ende der Straße steuerst du auf die Kirche Igreja de São Tiago zu. Statte ihr auf jedenfall einen Besuch ab, denn drinnen erwartet dich nicht eine typische Kirche, sondern ein Bücherladen.

Castelo de Óbidos

Ein weiteres Highlight in Obidos ist die alte Burg und die umliegenden kleinen Gebäude. Jede Straße in Obidos führt unweigerlich zur Burg. Man kann die Burg von außen kostenlos besichtigten und auch die 1,5 km lange Stadtmauer oben drauf ablaufen. Man hat eine wirklich tolle Aussicht auf die Umgebung und Obidos. Die Burg wurde mittlerweile in ein Hotel umgebaut, sodass man sie nicht von innen besichtigen kann, außer man hat ein Zimmer gebucht. Aber auch von außen ist die Burg wirklich sehr beeindrucken und gut erhalten.


Weitere Beiträge zu Portugal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s