Wüstensafari Vereinigte Arabische Emirate

Wüstensafari – Adrenalin pur

Eine Wüstensafari gehört in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf jedenfall als Ausflug dazu. Das absolute Highlight ist natürlich Dune-Bashing, aber auch ein Kamelritt und ein Beduinen-„Dorf“ mit traditionellem Essen ist mit dabei.

Wenn du mich gerne unterstützen möchtest: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Anfahrt

Meinen Trip habe ich über Get Your Guide gebucht und es war total unkompliziert. Ich habe den Trip Wüstensafari mit Dune-Bashing gebucht und dafür ca. 70 € bezahlt. Den Ausflug kann ich wirklich nur empfehlen, es hat so viel Spaß gemacht und für 7 Stunden ist es wirklich nicht teuer. Vor allem weil alle Getränke, Abendessen, Kamelritt, Henna-Bemalung, Sandboarding, Dune-Bashing usw. mit im Preis inbegriffen ist. Mit meinem Fahrer konnte ich über WhatsApp schreiben und wir haben die Abholung von meinem Hotel vereinbart.

Pünktlich um 14 Uhr hat er auf mich mit einem Geländewagen gewartet und wir haben anschließend noch eine Familie eingesammelt. Dann ging es auch schon 130 km außerhalb von Abu Dhabi in die Wüste. Die Fahrt war sehr angenehmen und Hafik, unser Fahrer, hat uns alle Fragen beantwortet. Die ganze Tour dauerte ungefähr 7 Stunden und gegen 21:30 Uhr wurde ich wieder an meinem Hotel abgesetzt. Kleiner Tipp: bucht die Abendtour, die ist viel besser als die Morgentour, denn abends ist wirklich viel mehr geboten. Und nehmt auf jedenfall eine Jacke mit und zieht lange Hosen an, denn abends im Camp wird es wirklich ziemlich frisch.

Kamelfarm

Unser erster Stopp war eine Kamelfarm. Leider sehr überlaufen und die Kamele waren in zwei Gehege eingesperrt. Mir taten die Kamele wirklich leid. Aber um mal ein Kamel aus der Nähe zu sehen und es mal zu streicheln war der Halt super.

Dune Bashing

Und dann ging der Spaß so richtig los. Als nächstes stand Dune Bashing auf dem Programm und es hat so viel Spaß gemacht. Man fährt mit dem Jeep über die Dünen oder rutscht, teils seitlich, von den Dünen runter. Das muss man einmal erlebt haben. Aber ich würde euch empfehlen vorher nichts zu essen, denn es kann dem einen oder anderen schlecht werden. Immer höhere Dünen ging es hoch und runter und zwischendrin haben wir auch einen Stopp gemacht und wir konnten selber auf eine Düne raus laufen für tolle Fotos.


Buche gleich jetzt deine Tour


Beduinen Camp

Anschließend ging es für 2,5 Stunden ins Beduinen Camp. Hier konnte man verschiedene Aktivitäten machen, wie Kamelreiten, Sandboarding, Henna-Tattoos, sich in traditioneller Kleidung oder mit einem Adler fotografieren lassen und natürlich essen. Außerdem gab es eine Shisha-Ecke, sowie einen Souvenier-Stand. Wer wollte konnte sich auch ein Quad ausleihen (gegen Bezahlung) und damit über die Dünen fahren. Damit war einiges geboten im Camp und die Zeit verging rasend schnell.

Sonnenuntergang in der Wüste

Am Abend konnten wir dann einen wirklich tollen Sonnenuntergang in der Wüste erleben. Ein magischer Moment, den so schnell nichts übertrifft. Der Himmel leuchtete in den schönsten Farben, was man leider auf Bilder überhaupt nicht einfachen kann.

Bauchtanz

Nach dem Abendessen gab es dann noch eine Bauchtanz-Show mit einer Tänzerin die sehr bemüht war. Es war nur eine kurze Showeinlage, aber trotzdem schön. Es durften sogar ein paar Zuschauer mit auf die Bühne um sich mit ihr zusammen am Bauchtanz zu versuchen. Das war wirklich lustig mit anzusehen. Danach gab es dann noch ein tolles BBQ-Dinner mit wirklich leckeren Gerichten.


Weitere Beiträge zu den Vereinigten Arabischen Emiraten

Zurück

Abu Dhabi – aufstrebend und modern

Nächster Beitrag

Sansibar – Hakuna Matata & Pole Pole

  1. How is the COVID situation over there?

    • Hi,
      the COVID Situation is ok. You have to wear a mask in Abu Dhabi, but not during the desert safari trip. So it´s really pleasant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén