Nusa Penida, Indonesien

Nusa Inseln – ein kleines Inselparadies


Die vor Bali vorgelagerten Inseln Nusa Lembongan, Nusa Penida und Nusa Ceningan solltet ihr euch nicht entgehen lassen. Hier erwarten euch beeindruckende Landschaften, tolle natürliche Pools und Felsformationen und traumhafte Strände. Sowie das wohl bekannteste Ziel der Kelingking Beach auf Nusa Penida.

Wenn du mich gerne unterstützen möchtest: Dieser Artikel enthält Empfehlungs-Links. Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Anreise und Fortbewegung

Von Sanur auf Bali ging es für uns mit dem Schnellboot in ca. 30 Minuten nach Nusa Lembongan eine der 3 Nusa Inseln. Die Tickets für das Boot kann man einfach in Sanur am Hafen kaufen. Es gibt viele verschiedene Anbieter, deswegen nimm dir ein bisschen Zeit und vergleiche die Preise, da diese sehr stark variieren. Am günstigsten ist es wenn du direkt das Rückfahrtticket mit dazu kaufst, das ist aber nicht zwingend nötig. Das Ticket für die einfache Fahrt sollte nicht mehr als 15 € kosten und für die Hin- und Rückfahrt ca. 25 €. Wenn du es günstiger möchtest kannst du auch schauen ob ein lokales, langsameres Boot fährt. Die einfache Fahrt kostet hier ca. 5 €.

Auf Nusa Lembongan empfehle ich euch einen Roller zu mieten, damit seid ihr flexibel und könnt damit auch nach Nusa Ceningan fahren und somit beide Inseln erkunden. Ein Roller kostet ca. 5 € pro Tag und ist ein sehr bequemes Fortbewegungsmittel. Roller kannst du direkt am Hafen nach deiner Ankunft buchen oder du fragst in deinem Hotel nach einem guten Anbieter.

Unterkunft – Bukit Ancak Lembongan Villa

Für 3 Nächte haben wir im wunderschönen Bukit Ancak Lembongan Villa übernachtet. Man hat hier einen wunderbaren Blick auf die gelbe Brücke und Nusa Ceningan. Wir hatten einen kleinen Bungalow mit Terrasse und ein fantastisches Frühstück. Der Pool mit einem tollen Panormablick war ebenso ein absolutes Highlight. Das Personal war sehr nett und hilfsbereit und hat uns bei allen unseren Anliegen geholfen. Das Hotel ist etwas abseits gelegen und somit auch sehr ruhig. Für die 3 Nächste haben wir zu dritt 120 € inkl. Frühstück bezahlt. Ein absolutes Schnäppchen für so ein tolles Hotel. Ich kann es wirklich nur empfehlen.

Devil’s Tears

Auf Nusa Lembongan solltest du auf jedenfall das Devil’s Tears besuchen. Hier kann man die Gewalt des Meeres erleben wenn die Wellen gegen die Klippen peitschen. Es handelt sich hier um eine große höhlenartige Formation mit steilen Klippen. Auch die Wasserterrassen geben einen tollen Anblick ab. Aber Achtung vor den steilen Klippen, nicht zu nah ran gehen und die Natur nicht unterschätzen, das kann sehr schnell gefährlich werden.

Mangroven Tour

Im Norden von Nusa Lembongan haben wir eine tolle Mangroven Tour mit einem einheimischen Guide gemacht. Ein wirklich beschaulicher und ruhiger Ort. Lass dich mit dem Boot durch die Stille der Mangroven treiben und dir von deinem Guide ein paar interessante Infos geben. Ca. 40 Minuten hat die Tour gedauert und wir haben zu dritt ungefähr 10 € bezahlt. Wir sind direkt mit dem Roller zu den Mangroven gefahren und haben vor Ort das Boot gebucht. Verhandeln erlaubt. 😉 Nach eurer Bootstour könnt ihr am Strand entspannen und schnorcheln gehen.

Blue Lagoon Nusa Ceningan

Weiter geht es auf die Insel Nusa Ceningan, die man ganz einfach über die gelbe Brücke von Nusa Lembongan erreicht. Mit dem Roller ging es für uns zur Blue Lagoon, eine felsige Bucht mit türkisfarbenem Wasser. Das Wasser ist ein absoluter Traum und die Felsformationen wirklich beeindruckend. Auf jedenfall einen Besuch wert.

Mahana Point

Der Mahana Point auf Nusa Ceningan ist ein beliebter Surfspot und man kann hier auf einem Aussichtspunkt den Sufern zu sehen. Wir waren leider zu etwas später Stunde dort und es waren keine Surfer im Wasser, aber alleine die Wellen waren wirklich beeindruckend. Mit einem kühlen Getränk von der Mahana Point Bar lässt es sich hier gut ein bisschen aushalten.


Touren zu den Nusa Inseln


Nusa Penida – Tagestour

Einen Tag lang waren wir auf Nusa Penida und haben uns die Highlights der Insel angeschaut. Dafür haben wir uns einen privaten Fahrer organisiert, der uns über die Insel gefahren hat. Zuerst aber ging es mit einem kleinen Boot von Nusa Lembongan an der gelben Brücke nach Nusa Penida. An der Anlegestelle wartete dann schon unser Fahrer auf uns.

Man muss einen privaten Fahrer auf Nusa Penida nehmen, da man privat hier nicht alleine fahren darf. Und das ist auch besser so, denn die Straßen sind wirklich schlecht und man braucht sehr viel Erfahrung um von A nach B zu kommen. Wir hatten einen Fahrer von The White Monkey Group und haben für 3 Personen ca. 90 € bezahlt. Inklusive war das Speedboat nach Nusa Penida, Wasser und Mittagessen, sowie unser privater Fahrer.

Angel’s Billabong

Unser erster Stop war am Angel´s Billabong einem natürlichen und beeindruckenden Pool. Was für ein Anblick mit kristallklarem Wasser und am Ende eine steile Klippe ins Meer. Wenn der Wellengang nicht zu hoch ist, kannst du auch in dem Naturpool schwimmen, aber hier ist es meistens sehr voll, doch mal rein gehen solltest du auf jedenfall.

Broken Beach

Der Broken Beach ist nur wenige Gehminuten vom Angel´s Billabong entfernt und war unser 2. Stop. Es handelt sich hier um eine beeindruckende Kalksteinformation mit einem Bogen durch den das Wasser rein und raus strömt. Wirklich beeindruckend das schöne Naturspektakel. Beim überqueren des Bogens hast du auch einen tollen Ausblick auf die Küste mit den Steilklippen von Nusa Penida.

Kelingking Beach

Und dann ging es endlich zum absoluten Highlight dem Kelingking Beach. Dieser Strand ist wohl das meiste Fotomotiv von Indonesien und ist es absolut wert. Der Strand der sich an die beeindruckende Felsformation schmiegt mit türkisfarbenem Wasser ist einfach nur ein Traum. Man kann über viele Holzstufen zum Strand runter laufen und schwimmen gehen. Von oben hat man eine beeindruckende Aussicht auf den Strand. Ein absolutes Muss wenn man in Indonesien ist.

Crystal Bay Beach

Zum Abschluss des Tages ging es noch zum Crystal Bay Beach ein schönen Sandstrand an dem wir entspannen und schwimmen konnten. Vorgelagert befindet sich eine Felsformation an der man super schnorcheln kann. Ein toller Ausklang für einen wunderbaren Tagesausflug.


Weitere Beiträge zu Indonesien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert