Jordanien war für mich ein lang gehegter Traum, den ich nun endlich verwirklichen konnte. 1 Woche lang ging es einmal quer durch Jordanien und wir haben wirklich viel gesehen. Angefangen bei einem Biosphärenreservat, weiter über das Highlight Petra in die Wüste Wadi Rum und einem Besuch am Toten Meer.

Anreise

Ich bin mit Turkish Airlines von Nürnberg über Istanbul nach Amman geflogen. Donnerstag Abend direkt nach der Arbeit ging es los und am Freitag früh gegen 4 Uhr war ich im Hotel in Amman. Meinen Flug habe ich über Mytrip gebucht und dafür 450 € bezahlt. Bei der Einreise aus Deutschland musst du am Flughafen von Jordanien ein Visum kaufen für 40 JOD (51 €), außer du hast einen Jordan Pass dann ist es kostenlos. Kurz vor meiner Reise wurde mein Rückflug umgebucht, sodass ich statt 3 Stunden Aufenthalt in Istanbul auf einmal 7 Stunden Aufenthalt hatte. Der neue Flughafen in Istanbul ist zwar wirklich riesig, aber 7 Stunden sind dann doch eine lang Zeit, vor allem wenn man sehr früh abfliegt und dementsprechend müde ist. Das ist mir leider mit Turkish Airlines jetzt schon öfters passiert, was nicht gerade für die Airline spricht.

Fortbewegung in Jordanien

Wir haben uns für einen Mietwagen entschieden, da wir deutlich flexibler unterwegs sein können. Unseren Mietwagen haben wir über check24 bei AurumCars gebucht. Für 1 Woche haben wir 198 € bezahlt, Abholung und Abgabe in Amman. Das Auto war nicht das neueste und hatte schon einige Macken, aber es hat uns ohne Probleme von A nach B gebracht. Man kann Jordanien aber auch mit dem Bus bereisen, das ist aber etwas umständlich da es zwar Fahrpläne gibt, aber sich so gut wie niemand daran hält. Außerdem sind die Beschriftungen auf den Bussen meistens in Arabisch, sodass es für Touristen schwierig ist zu erkennen welcher der richtige Bus ist. Aber es ist möglich. Die Tickets sollte man aber auf jedenfall spätestens am Vortag kaufen, damit man sicher einen Platz bekommt. Die Busfahrten sind meistens nicht lang, da Jordanien nicht sehr groß ist und die Strecke zwischen zwei Orten meist überschaubar ist. Z. B. kostet die Fahrt von Amman nach Petra 12 € und dauert 3 Stunden.

Besuchte Orte

  • Amman
  • Dana Biosphären Reservat
  • Wadi Musa – Petra
  • Wadi Rum Wüste
  • Totes Meer
  • Madaba
  • Jerash

Jordan Pass

Nur zu empfehlen in Jordanien ist der Jordan Pass, vor allem wenn man Petra besuchen möchte. Den Jordan Pass gibt es in 3 verschiedenen Ausführungen, abhängig davon wie viele Tage man Petra besichtigen möchte. 1 Tag Petra kostet 70 Dinar (ca. 85 €), 2 Tage Petra kosten 75 Dinar (ca. 90 €) und 3 Tage Petra kosten 80 Dinar (ca. 96 €). Alleine das 1-Tagesticket für Petra kostet 50 Dinar, da lohnt sich der Jordan Pass auf jedenfall, vor allem wenn man noch mehr anschauen möchte. Besorge dir am besten schon vor der Reise den Jordan Pass und du bekommt zusätzlich noch bei über 40 Attraktionen freien Eintritt. Hier findest du alle Infos zum Jordan Pass. Außerdem sparst du dir mit den Jordan Pass die Visum Gebühren von 40 JOD (51 €), dafür einfach den Pass bei der Einreise vorzeigen.

Amman

Amman

Die Hauptstadt von Jordanien besticht mit ihrem modernen aber auch antikem Charme.

Dana Biosphärenreservat

Dana Biosphärenreservat

310 Quadratkilometer reine Natur laden zu einer Wanderung ein mit spektakulären Aussichten.

Felsenstadt Petra

Petra

Eins der neuen 7 Weltwunder wartet in Jordanien. Einzigartige in den Fels gehauene Tempel.

Wadi Rum

Wadi Rum

Die Wüste mit Sandsteinbergen und eine Nacht in einem Beduinen-Camp.

Totes Meer

Totes Meer & Mount Nebo

Floating im Toten Meer und religiöse Geschichte auf dem Mount Nebo.

Madaba

Madaba

Die Mosaikstadt mit beeindruckender Geschichte und Kultur.

Jerash

Jerash

Die antike Stadt mit ihren beeindruckenden Templen, Theatern und Plätzen.