Athen – die antik-moderne Hauptstadt Griechenlands

In Athen treffen jahrtausendealte Geschichte auf modernen Charme. An jeder Ecke entdeckt man antike Bauwerke aber auch hippe Bars und Cafés. Das Zentrum von Athen ist gespickt von Sehenswürdigkeiten, die nur darauf warten erkundet zu werden.

Anfahrt

Ich bin mit der Fähre von Seajet, der Worldchampion Jet 2, von Naxos über Mykonos und Syros nach Piräus gefahren. Die Fährfahrt hat 3,5 Stunden gedauert, da die Fähre mit ca. 35 Knoten relativ schnell unterwegs war. Leider hatte sie eine Verspätung von 3 Stunden. Bei Verspätungen bekommt man von Seajet eine SMS, sodass man seine Anreise planen kann. Von Piräus aus bin ich dann mit dem Bus X80, für 4,50 €, nach Athen gefahren. Die Fahrt dauerte ca. 30 Minuten, mit einem sehr komfortablen Bus. Der Bus fährt 3 Haltestellen an – Piräus, Akropolis und Syntagma Platz. Man kann auch den günstigen Bus 040 nehmen für 1,50 €, der aber an vielen Haltestellen hält und ungefähr 1 Stunde braucht. Taxis gibt es natürlich auch genügend die am Fährhafen warten, der Preis in die Stadt beträgt ca. 30 €.

Fortbewegung

In Athen gibt es die verschiedensten Möglichkeiten durch die Stadt zu streifen. Man kann sehr viel zu Fuß laufen, da die bekanntesten Sehenswürdigkeiten nicht weit voneinander entfernt liegen. Außerdem gibt es eine Metro mit 65 Stationen. Ein Einzelfahrtticket kostet ab 1,40 €. Linien und Fahrpreise findet ihr hier. Dann gibt es noch die Hop on Hop off Busse, die 3 verschiedene Routen fahren und das 24-Stunden-Ticket kostet 29 €. Es gibt die Athen-Route, die Piräus-Route und die Strand-Route. Hier findet ihr alle Infos und Tickets. Ich habe mich für den Hop on Hop off Bus entschieden, da man auch viele weitere Infos zu allen Sehenswürdigkeiten erhält und es perfekt ist um möglichst viel zu sehen an einem Tag.

Unterkunft – Stefanion Suites

Für 2 Nächte habe ich in Stefanion Suites gewohnt und dafür 95 € inkl. Frühstück bezahlt. Das Hotel ist super zentral gelegen im Stadtteil Plaka unterhalb der Akropolis und in Laufweite zum Syntagma Platz, wo es Bus- und U-Bahn-Haltestellen gibt. Direkt um die Ecke gibt es ganz viele Restaurants und viele kleine Einkaufsstraßen. Das Zimmer ist richtig groß und sehr modern und als Begrüßungsgeschenk gibt es eine Flasche Wein und Wasser im Kühlschrank. Das Frühstück wird nebenan im Restaurant Acropol serviert und man kann aus 3 verschiedenen Menüs auswählen. Es ist leider nicht so gut. Rating: 4/5 ⭐️⭐️⭐️⭐️

Akropolis

Das absolute Highlight ist natürlich das Gelände der Akropolis. Es thront oben auf einem Berg mitten in Athen. Auf dem Gelände der Akropolis kann man verschiedene Tempel, Theater und weitere Ausgrabungen anschauen. Das normale Ticket kostet 20 €, du kannst dir aber auch ein Kombi-Ticket für 30 € kaufen und kannst dafür noch weitere Sehenswürdigkeiten besuchen, wie z.B. das Akropolis-Museum. Hier findest du alle Infos dazu. Die Tickets vor Ort sind günstiger, als die Vorab-Tickets, allerdings würde ich dir sehr empfehlen die paar Euro für ein Vorab-Ticket auszugeben, denn die Schlange beim Einlass ist wirklich sehr lang und mit dem Vorab-Ticket kannst du einfach durch gehen. Komm am besten so früh wie möglich, da ist noch nicht so viel los.

Der Parthenon Tempel

Das Herzstück auf dem Gelände und von fast überall aus zu sehen – der Parthenon Tempel. Mit einer Länge von fast 70 Metern, einer Breite von 31 Metern und einer Höhe von 10 Metern ist er das imposanteste Bauwerk auf dem Gelände.

Parthenon Tempel

Erechtheion und die Karyatiden

Auf der gegenüberliegenden Seite vom Parthenon Tempel befindet sich das Erechtheion. Einem stechen direkt die 6 Frauenfiguren (Karyatiden) ins Auge die mit einer Höhe von 2,3 Metern sehr beeindruckend sind. Ein total schöner Tempel und richtig gut erhalten.

Tempel der Athena Nike

Den kleinen Tempel direkt vor dem Haupttor sieht man schon beim Aufstieg zum Eingangstor. Er wurde zur Verehrung der Siegesgöttin Nike errichtet und ist wirklich gut erhalten, wurde aber auch schon 3 mal wieder neu aufgebaut.

Tempel der Athena Nike

Odeon des Herodes Atticus

Das große Theater unterhalb des Eingangs zur Akropolis ist wirklich sehr gut erhalten und wird auch heute noch für Veranstaltungen genutzt. In das Theater passen bis zu 5000 Menschen und die imposante Bühnenrückwand sticht einem gleich ins Auge.

Odeon des Herodes Atticus

Dionysostheater

Das Theater befindet sich unterhalb der Akropolis. Es ist wohl das bedeutendste Theater in Griechenland, denn es ist die Geburtsstätte des Dramas und der Tragödien. Das Theater ist leider nicht so gut erhalten, aber trotzdem beeindruckend.

Dionysostheater

Natürlich warten noch einige weitere Sehenswürdigkeiten in der Akropolis auf dich, deswegen solltest du ca. 2-3 Stunden für deinen Besuch einplanen.

Syntagma-Platz

Der Syntagma-Platz ist sozusagen der Hauptplatz von Athen, hier befindet sich das Parlamentsgebäude. Vor diesem stehen 2 Wachen in traditioneller Tracht und zu jeder Stunde kann man den Wachwechsel und die schön inszenierte „Show“ beobachten. Auf dem Platz gegenüber des Parlamentsgebäudes sprüht es nur so von Leben. Hier ist immer etwas los und der Platz ist sowohl bei Einheimischen wie auch bei Touristen sehr beliebt. Auf dem Platz kann man auch das schöne Wasserfontänen-Spiel des zentralen Brunnens anschauen.

Philopappos Hill

Der Filopappou Hügel liegt gegenüber der Akropolis und ist relativ leicht zu besteigen. Von oben hat man einen wunderbaren Blick auf die Akropolis. Außerdem kann man auf dem Hügel das Philopappos Monument begutachten. Es ist richtig gut erhalten mit schönen Details.

Plaka

Plaka ist eines der historischsten Stadtteile von Athen und absolut einen Besuch wert. Am Tag kannst du durch die vielen kleinen Gässchen schlendern und wunderbar shoppen gehen. In jeder Gasse gibt es unzählige kleiner Läden mit den verschiedensten Produkten. Abends verwandelt sich der Stadtteil in ein buntes Treiben und in den Restaurants ist viel los.

Hadrianstor

Hadrianstor

Beim Hadrianstor handelt es sich um einen Triumphbogen der vor dem Olympieion (Zeus-Tempel) steht. Er wurde zu Ehren des römischen Kaisers Hadrian errichtet und führte damals von der alten Stadt in die neue Stadt. Das Hadrianstor ist 18 Meter hoch und jeder der in Athen ist kommt während seinem Besuch einmal dran vorbei.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Hast du mehr Zeit, kannst du dir noch folgende Sehenswürdigkeiten anschauen:

  • du kannst viele Museen besuchen, z.B. das Akropolismuseum, das archäologische Nationalmuseum, das Benaki-Museum und viele mehr
  • der 2.000 Jahre alten Marktplatz Agora – Eintritt 8 €
  • das Panathinaiko-Stadion – Eintritt 5 €
  • den Nationalgarten
  • in die Haupteinkaufsstraße Ermou Straße
  • der historischen Friedhof Kerameikos
  • der Zentralmarkt (Fleisch- und Fischhalle)
  • Olympieion

Vom und zum Flughafen

Da ich danach etwas länger gesucht habe, fasse ich es hier für euch zusammen. Der beste Weg um zum Flughafen zu kommen ist die Metro. Die Fahrt dauert ab dem Syntagma-Platz ca. 40 Minuten. Am Automaten in der U-Bahn-Station kann man sich sein Ticket ziehen, dafür muss man „Athen Region und Flughafen“ anklicken. Ein Einzelfahrticket darf nicht für eine Flughafenfahrt genutzt werden. Das Ticket kostet 9 € und gilt 90 Minuten. Den Automaten kann man auf deutsch einstellen, so ist es sehr einfach. Bezahlen kann man mit Bargeld oder Karte. Das Ticket auf keinen Fall weg schmeißen, da man es am Flughafen nochmal an einen Automaten halten muss. Man kann auch mit dem Taxi zum Flughafen fahren, dieses kostet ca. 38 €. Außerdem gibt es noch einen Express Bus für 5,50€. Dieses Ticket kann man ebenfalls an dem Automaten in der U-Bahn kaufen. Kommt man nicht zurecht mit dem Automaten gibt es auch einen Schalter, an dem man sich informieren und Tickets kaufen kann.


Weitere Beiträge zu Griechenland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s