Gibraltar

Gibraltar ist ein britisches Überseegebiet, das auf einer Landzunge an der Südküste Spaniens liegt. Bist du in der Gegend unterwegs solltest du auf jedenfall einen Abstecher dort hin machen und britisches Flair genießen. Das Wahrzeichen ist der Felsen von Gibraltar der sich 426 m hoch auf der Landzunge erhebt. Die Stadt ist wirklich beeindruckend und du bist auf einmal in einer ganz anderen Welt. Das zeigt sich nicht nur dadurch das du mit Pfund bezahlst (es wird aber auch Euro akzeptiert) sonder auch an der ganzen Mentalität.

Anreise

Ich bin mit dem Mietwagen nach Gibraltar gefahren, das ist die einfachste Möglichkeit. Von Tarifa aus fährt man ca. 40 Minuten. Es gibt aber auch die Möglichkeit mit dem Bus zu fahren, hier dauert die Fahrt ca. 1 Stunde. Was du bei deiner Anreise allerdings beachten solltest, und was mir nicht wirklich bewusst war, du musst nach Gibraltar einreisen. Das heißt nimm deinen Ausweis mit, da dieser an der Grenze kontrolliert wird. Hier staut es sich des öfteren und du solltest dafür ein bisschen Zeit einplanen. Nach der Grenzkontrolle geht es weiter und du musst über die Rollbahn von Gibraltars Flughafen fahren oder laufen um in die Stadt zu kommen. Das ist wirklich beeindruckend. Ich hatte das Glück, dass ich vor der Rollbahn warten musste weil gerade ein Flugzeug gestartet ist und so nah ist noch nie ein Flugzeug in Abflugsgeschwindigkeit an mir vorbei gefahren. Ein echt tolles Erlebnis. Ich hab ziemlich am Anfang von Gibraltar geparkt im Ocean Village Parkhaus. Die Preise waren ok und man konnte von dort aus gut zu Fuß weiter laufen. Auch im Parkhaus kannst du am Automaten mit Euro bezahlen, das ist kein Problem.

Ocean Village

Mach einen kleinen Abstecher zum Ocean Village. Im Yachthafen findest du viele schöne Restaurants und die ganze Anlage ist wirklich toll gebaut. Natürlich findest du hier auch viele Yachten und auch Casinos. Ein ganz besonderes war ein Hotel & Casino, welches als Schiff gebaut wurde. Im Yachthafen findest du auch viele kleine Geschäfte die oft vor den Läden ihre Waren verkaufen, wie z.B. Schmuck oder Dekoartikel.

Main Street von Gibraltar

Die Main Street von Gibraltar

Bummel durch die Main Street von Gibraltar. Sie ist eine 1 km lange Einkaufsstraße und du findest hier viele kleine Geschäfte und Cafés die zum verweilen einladen. Sie verläuft von Nord nach Süd durch die Altstadt Gibraltars. Ich war leider an einem Sonntag in Gibraltar, deswegen waren die Läden alle geschlossen. Aber da ich sowieso nicht zum shoppen dort war, war das ok und man konnte in Ruhe durch die Main Street laufen. Du findest hier viele verschiedene architektonische Baustile, die die Straße wirklich sehenswert machen.

Commonwealth Park

Nach deiner ausgiebigen Shoppingtour kannst du einen Abstecher zum Commonwealth Park machen. Dieser befindet sich am südlichen Ende der Main Street. Mitten in der Stadt findest du ein kleines Fleckchen Natur in dem du dich etwas ausruhen und die Ruhe genießen kannst. Mach einen kurzen Spaziergang durch den Park und schau dir die Teiche und Wasserspiele an. Eine schöne Abwechslung für ein paar ruhige Momente.

Grand Casemates Square

Am nördlichen Ende der Main Street kommst du direkt zum Grand Casemates Square. Hier findest du viele Restaurants und Cafés auf einem sehr schönen Platz. Gönn dir eine Auszeit und lass dir Fish & Chips schmecken oder besuche eines der anderen vielen Restaurants. Auf diesem Platz werden auch regelmäßig Feste und Veranstaltungen abgehalten. Deswegen ist der Grand Casemates Square ein idealer Anlaufpunkt wenn ihr etwas erleben wollt. Nicht nur am Tag ist hier viel los, der Platz ist auch der Mittelpunkt des Nachtlebens in Gibraltar.

Upper Rock

Die wichtigste Sehenswürdigkeit von Gibraltar zum Schluss. Der Upper Rock. Auf den Upper Rock kommst du am schnellsten mit der Seilbahn die im 10-Minuten-Takt fährt. Während der Fahrt kannst du die tolle Aussicht auf Gibraltar genießen und bei klarer Sicht kannst du bis nach Afrika schauen. Du kannst aber auch nach oben laufen. Der Aufstieg dauert ca. 40 Minuten – 1 Stunde. Auch eine geführte Taxi- oder Bustour bringt dich auf den Upper Rock. Private Fahrzeuge dürfen nicht nach oben fahren. Der größte Teil des Upper Rock ist ein Naturreservat, das mehr als 600 Pflanzenarten beherbergt. Der Eintritt zum Upper Rock kostet 10£ (~11,21€) und beinhaltet folgende Attraktionen:

  • The Great Siege Tunnels: ein 52 km langes Tunnelsystem
  • Die Affenhöhlen
  • Tropfsteinhöhlen
  • Das Schloss The Moorish Castle
  • Die Ausstellung City Under Siege Exhibition: Die Austellung zeigt das damalige Leben der Bewohner Gibraltars während der großen Belagerung von 1779-1783
  • Die mediterranen Stufen – auch bekannt als die tausend Stufen
  • Die Windsor Bridge: 71 Meter lange Brücke die sich über eine 50 Meter tiefe Schlucht spannt

Hier findest du alle Beiträge zu meiner Reise durch Spanien

Ein Gedanke zu “Gibraltar

  1. Pingback: Tarifa – Der Sonne hinterher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s