Tagesausflug nach Malaga

Die pulsierende Hafenstadt an der Costa del Sol. Mit einer modernen Skyline, wunderschönen Sandstränden, umgeben von Hügellandschaften und viel Kultur ist Malaga perfekt für einen mehrtägigen Aufenthalt. Ich hatte leider nur einen Tag Zeit und zeige euch hier meine Highlights von Malaga.

Anreise und Fortbewegung

Ich bin mit dem Auto nach Malaga gefahren. Normalerweise wenn man die Autobahn nimmt ca. 1 Stunde von Nerja entfernt. Ich dachte mir allerdings ich fahre die Küstenstraßen entlang um auch den schönen Ausblick genießen zu können. Da hat die ganze Fahrt dann auf einmal 2 Stunden gedauert, aber der Ausblick und die Landschaft haben mich dafür entschädigt. Angekommen in Malaga habe ich im Parkhaus APARCAMIENTO ALCAZABA geparkt. Ein sehr zentral gelegenes Parkhaus von dem aus du alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen kannst. Den genauen Preis fürs parken weiß ich leider nicht mehr, aber es war nicht teurer als die umliegenden Parkhäuser. Möchtest du die Stadt nicht zu Fuß erkunden, kannst du dir auch einen E-Scooter von Lime leihen. Dafür einfach die App runterladen, Zahlungsdaten hinterlegen und Roller entsperren, schon gleitest du durch die Stadt und trotzt der Hitze. Die Grundgebühr zum Entsperren beträgt 1 € und der Preis pro Minute liegt bei 20 Cent. Eine super entspannte Alternative als alles zu Fuß zu gehen. Eine weitere Alternative sind natürlich die öffentlichen Verkehrsmittel Bus oder U-Bahn. Eine einfache Fahrt kostet 1,35 €.

Castillo de Gibralfaro

Mein erster Weg führte mich hinauf zum Castillo de Gibralfaro. Erstmal schön recherchiert welchen Weg ich denn nehmen kann und welcher der kürzeste ist und los marschiert. Irgendwann merkte ich dann das ich doch auf den falschen, den langen Weg gekommen bin. Deswegen bin ich dann den ganzen Wanderweg um den Berg herum gelaufen bis ich endlich oben am Castillo angekommen bin. Leider musste ich dann feststellen, dass ich die Burg nicht besichtigen durfte, da ich mir vorab kein Ticket reserviert hatte. Obwohl Corona, war wirklich sehr viel los. Also reserviert euch eure Tickets rechtzeitig im Voraus. Aber was mich dann erwartete als ich den anderen Weg wieder runter ging, war wirklich toll. Du hast hier eine wunderschöne Aussicht über Malaga. Setz dich ein bisschen auf eine der Aussichtsplattformen, genieße den Ausblick und erhol dich vom anstrengenden Aufstieg. Ich hatte Glück und ein Musiker war ebenfalls auf der Plattform und hat uns mit toller Musik unterhalten.

Rathaus von Malaga

Wenn du den Weg von der Burg wieder nach unten läufst kommst du direkt beim Rathaus raus mit seinem wunderschönen Vorgarten. Ein Abstecher dorthin lohnt sich auf jedenfall für ein schönes Foto und um eine Pause im kleinen Park Paseo del Parque einzulegen. Der Garten ist wirklich sehr schön gestaltet mit subtropischen Pflanzen.

Römisches Theater – Teatro Romano

Das Theater befindet sich am Fuß der Alcazaba. Das Gelände ist von außen sehr gut zu sehen, du kannst aber auch kostenlos rein gehen und dir hautnah die alten Überreste anschauen. Außerdem kannst du im Besucherzentrum direkt neben dem Theater zusätzliche Infos zu den historischen Bauwerken bekommen sowie eine Ausstellung zum Leben in der Römischen Zeit mit Fundstücken aus dem Theater besichtigen.

Alcazaba

Direkt oberhalb des römischen Theaters thront die Alcazaba. Sie ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Statte ihr auf jedenfall einen Besuch ab. Kleiner Tipp: Solltest du an einem Sonntag in Malaga sein, kannst du die Alcazaba ab 14 Uhr kostenlos besichtigen. Sonst kostet der Eintritt 3,50 €, was auch sehr günstig ist. Plane ca. 1 Stunde für die Besichtigung ein. Du kannst auf einige Türme gehen und einen schönen Blick über die Stadt und den Hafen genießen. Im Inneren findest du auch ein kleines archäologisches Museum und zeigt dir verschiedene Sammlungen. Innerhalb der Zitadelle erwarten dich prächtige Blumen und Pflanzen und verleihen der Alcazaba einen ganz besonderen Charme.

Kathedrale von Malaga – Santa Iglesia Catedral Basílica de la Encarnación

Die Kathedrale von Malaga ist ein wahres Prachtstück. Sie ist die größte Kathedrale Andalusiens mit einer spektakulären Architektur und durch ihre enorme Größe von fast jedem Punkt in Malaga aus zu sehen. Leider durfte man an dem Tag an dem ich dort war die Kathedrale nicht besichtigen. Aber auch von außen ist sie wirklich beeindruckend. Möchtest du sie besichtigen kostet der Eintritt 6 €. Ich hatte einen guten Zeitpunkt erwischt und konnte einen „Auftritt“ der Wachkapelle beobachten.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Hast du mehr als einen Tag Zeit für Malaga kannst du noch viele weitere Sehenswürdigkeiten besichtigen. Hier noch ein paar Tipps:

  • Picasso Museum – Eintritt 9 €
  • Geburtshaus von Pablo Picasso – Eintritt 3 €
  • Museum von Malaga neben dem römischen Theater – Eintritt für EU-Bürger kostenlos
  • Atarazanas Markt Málaga – der älteste und größte Markt
  • Stierkampfarena von Málaga – Eintritt 1,80 € (Öffnungszeiten nur von Mo–Fr)
  • Bischofspalast
  • Plaza de la Merced – Berühmter Platz der im Zeichen von Pablo Picasso steht

Hier findest du alle Beiträge zu meiner Reise durch Spanien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s