Ericeira – das Surferparadies

Ein Fischerstädtchen direkt an der Küste mit richtig schönen Stränden zum baden. Viele typische Fischrestaurants laden zum essen ein und eine Abkühlung holt man sich im Atlantik. Ericeira ist bekannt für seine tollen Surfspots.

Anreise

Vom Flughafen Lissabon ging es mit dem Mietwagen nach Ericeira zu meiner Unterkunft. Man fährt ca. 40 Minuten über die Autobahn, die aber kostenpflichtig ist, oder ca. 1 Stunde wenn man Landstraße fährt. Ich habe mir bei der Autovermietung direkt einen elektronischen Sender für die Mautstraßen mit gebucht. So kann man einfach durch die Mautstation fahren und der Vermieter zieht am Ende die Gebühren von der Kaution ab. Meinen Mietwagen habe ich bei Centauro gebucht über billiger-mietwagen.de. 1 Woche für 102 € inkl. aller Versicherungen. Ich hatte einen Fiat 500. Allerdings muss man wirklich aufpassen bei Centauro, sie versuchen dir bei der Abholung eine echt teure Versicherung zu verkaufen mit der Begründung, die Versicherung von billiger-mietwagen.de sei nicht ausreichend. Ist sie aber, also nicht verunsichern lassen und keine zusätzliche Versicherung abschließen. Die Mietwagen Station von Centauro ist etwas außerhalb des Flughafens und man wird mit einem kostenlosen Shuttlebus an der Ankunftshalle abgeholt.

Meine Unterkunft – Sal da Costa Lodging

Meine Unterkunft war Sal da Costa Lodging in Casais de São Lourenço. Richtig schön gelegen, nicht weit vom Meer entfernt. Zum Meer läuft man ca. 5 Minuten, muss aber wegen der Klippen ziemlich viele Stufen runter. Von oben hat man einen richtigen schönen Blick. Die Unterkunft hat schöne Zimmer mit Balkon und eine Sonnenterrasse mit Hängematte und Loungemöbel. Außerdem gab es eine Gemeinschaftsküche. Zum Frühstück gab es ein kleines aber feines Buffet. Am Ende meines Aufenthaltes erzählte mir die Besitzerin, dass dies der letzte Sommer war in dem sie Gäste empfängt und ab sofort nur noch an Langzeitgäste vermieten wird. Da hatte ich wirklich Glück und für meinen nächsten Aufenthalt weiß ich direkt wo ich eine Workation-Unterkunft bekommen kann. Das Zimmer hat mich 400 € für 8 Nächte kostet inkl. Frühstück und ich habe es über booking.com gebucht.

Küste und Strände

Rund um Ericeira findet man viele Strände. Strände zum baden und auch Surfer-Strände. Die Strände sind immer umgeben von steilen Klippen, die ihnen eine ganz besondere Atmosphäre geben. In Ericeira findest du nur Sandstrände die sich super zum Sonnenbaden eigenen. Oder man legt sich einfach an einen Sufer-Strand und schaut den Surfern beim Wellenreiten zu. Der Ortsstrand von Ericeira ist der Praia dos Pescadores – ein schöner Sandstrand unterhalb vom Ort gelegen. Südlich von Ericeira findet man den Praia da Baleia und den Praia do Sul, die beide ineinander über gehen. Nördlich von Ericeira reiht sich ein Strand an den anderen, man hat die Qual der Wahl.

Zentrum von Ericeira

Im Zentrum von Ericeira findet man neben der Hauptstraße auch schöne kleine Gassen in denen man wunderbar shoppen kann. Surfer finden hier alles was sie brauchen, aber auch für alle anderen gibt es hier genügend Geschäfte, Cafés und Restaurants. Auf jedenfall sollte man hier Fisch essen, es gibt die unterschiedlichsten Varianten. Mein Favorit war Oktopus – mega lecker. Ein Spaziergang am kleinen Fischerhafen lohnt sich und du kannst den Fischern bei ihrer Arbeit zu schauen.


Weitere Beiträge zu Portugal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s