Jerash – römische Ruinen soweit das Auge reicht

Berühmt ist Jerash durch seine alten römischen Ruinen. Viele antike Bauten wie Tempel, Theater und Plätze sind hier teilweise wirklich gut erhalten und überall ragen mächtige Säulen in den Himmel.

Anfahrt

Jerash liegt ca. 50 km nördlich von Amman und ist somit sehr gut für einen Tagesausflug geeignet. Man kann aber auch vom der nördlichen Busstation in Amman mit dem Bus für 1 Dinar nach Jerash fahren. Die Bushaltestelle in Jerash ist nicht weit entfernt von den alten Ruinen, sodass man den kurzen Weg zu Fuß zurücklegen kann. Parken kann man vor dem Eingang zu den Ruinen auf einem großen Parkplatz kostenlos. Der Eintritt kostet 10 Dinar, aber mit dem Jordan Pass ist der Eintritt kostenlos.

Die antike Stadt

Jerash ist einfach nur beeindruckend und auch relativ weitläufig, sodass man hier gut ein paar Stunden verbringen kann. Die beeindruckendsten Bauwerke zeige ich euch hier:

Hadrianstor

Das Hadrianstor ist das erste imposante Bauwerk durch das man durch läuft und schon zu Beginn der Tour wirklich beeindruckend ist. Man sieht es schon von weitem und wenn man davor steht erkennt man erst die wirkliche Größe. Das Tor wurde damals für den Besuch des damaligen Kaisers Hadrian erbaut. Nach dem Hadrianstor geht man immer gerade aus und kommt noch an ein paar kleinen Bauwerken vorbei die man besichtigen kann.

Das ovale Forum

Das ovale Forum ist der Hauptplatz der Stadt und von 60 Säulen umgeben. Der Platz ist oval angelegt, aber durch ein paar Tricks in der Architektur hat man den Eindruck der Platz ist rund. Auf dem Platz hat man 2 Möglichkeiten weiter zu gehen, nach rechts, die ehemalige Hauptstraße rauf oder nach links zum Zeus-Tempel und dem Theater.

Artemis-Tempel

Der Artemis-Tempel war der Schutzgöttin von Gerasa gewidmet. Der Bau wurde allerdings nie fertig gestellt. Von den geplanten 32 Säulen wurden nur 12 errichtet. Der Tempel steht auf einem Hügel und man hat von dort eine tolle Aussicht über die antike Stadt und auch die moderne Stadt von Jerash.

Die Kathedrale

Der Weg zur Kathedrale führt durch einen beeindruckenden Torbogen über einige Stufen hinauf. Sie ist die älteste bekannte byzantinische Kirche in Jerash. Man erkennt von vorne das „Schiff“ der Kirche und die Säulen zu beiden Seiten lassen es jetzt noch als Kathedrale erkennen.

Zeus-Tempel

Zeus-Tempel

Der Zeus-Tempel liegt auf einer Anhöhe links vom ovalen Forum. Der Hügel auf dem der Zeus-Tempel steht wurde künstlich erreichtet, extra um den Tempel darauf zu bauen. Unter dem Zeus Tempel befindet sich ein kleines Museum in dem man Bilder des alten Tempels begutachten kann und sich auch gleichzeitig eine kurze Abkühlung genehmigt.

Das südliche Theater

Das Theater steht auf Höhe des Zeus-Tempels direkt daneben. Das Theater bot ca. 3000 Leuten Platz und der Bühnenraum ist sehr gut erhalten. Heute begeistern Dudelsack-Aufführungen die Touristen und man erlebt die Akustik des Theaters hautnah. Das Theater gilt als eine der schönsten und besterhaltendsten antiken Theaterbauten des Nahen Ostens.

Weitere Bauwerke in der antiken Stadt

  • Hippodrom – direkt nach dem Hadrianstor links
  • Cardo – die ehemalige Hauptstraße rechts vom ovalen Forum
  • Nymphäum – gegenüber des Artemis-Tempels
  • Nordtor – am ende der ehemaligen Hauptstraße
  • Nördliche Theater – neben dem Nordtor

Weitere Beiträge zu Jordanien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s